Pentimenti (Plural, von italienisch pentimento, „Reue“; deutsch „Reuestriche“, eingedeutscht auch Pentiment) sind im ursprünglichen Sinne Veränderungen, die nach oder während des Schaffensprozesses an Grafiken, Gemälden oder Wandmalereien vorgenommen werden, bzw. wurden. Pentimenti entstehen, weil der Künstler mit der Komposition, der Form oder der Farbe des entstehenden Bildes nicht einverstanden ist. Formen werden übermalt und Farben verändert. 

Pentimenti können in allen Schichten eines Kunstwerkes auftreten, die diesem Entstehungsprozess unterworfen sind. So in der Unterzeichnung, zwischen Unterzeichnung und farblicher Ausführung und in den einzelnen Farbschichten eines Bildes. Im erweiterten Sinne werden auch Totalübermalungen vorgenommen, bei denen noch alte Bildfragmente und Farbschichten sichtbar sind und somit als Gestaltungselement die Wirkung eines Bildes mit beeinflussen.